Am Mittwoch den 08.07. besuchte Dr. Christian Kraus -Gründer und Vorsitzender des Neutraublinger Entwicklungshilfevereins Sindiso e.V.- unsere Schule. Herr Dr. Kraus hat 1999 sein Abitur am Gymnasium Neutraubling gemacht und seitdem in mehreren Ländern an Hilfsprojekten mitgearbeitet.

Image

Dr. Christian Kraus und Andreas Schnellbögl



In seinem Vortrag stellte Herr Dr. Kraus den Energiemanagern und einer zehnten Klasse unserer Schule mit vielen Bildern die Lebensbedingungen armer Kinder in Kenia vor.

Trotz Schulpflicht arbeiten viele Kinder bereits im Alter von 5 Jahren und tragen zum Lebensunterhalt ihrer Familien bei. Schulkinder müssen täglich bis zu vierstündige Fußmärsche in der Dunkelheit auf sich nehmen, um überhaupt zu einer Schule zu gelangen.

Seit 2005 unterstützt Sindiso e.V. das Projekt „Umbrella Widows and Orphans“ im kenianischen Dorf Rabuor am Victoriasee (www.sindiso.de). In den letzten Jahren entstanden dort eine Vorschule und eine Primary School, in der über 240 Kinder der Armutsschicht unterrichtet werden.

Viele der Schulkinder sind Waisen oder Halbwaisen, da ihre Eltern an Krankheiten wie AIDS und aufgrund fehlender medizinischer Versorgung gestorben sind. Im aktuellen Projekt soll mit Hilfe der „Techniker ohne Grenzen“ auf den Schulgebäuden eine Fotovoltaikanlage als umweltfreundliche und kostengünstige Stromversorgung installiert werden.

Die vom Klimaschutzverein finanzierte Klaus-Berger-Stiftung unterstützt die Arbeit von Sindiso e.V. als diesjähriges Förderprojekt mit einer Summe von 3000,- Euro. Nähere Informationen zu Sindiso, der Klaus-Berger-Stiftung und dem Klimaschutzverein am Gymnasium Neutraubling gibt es bei unserem Schulfest am Freitag, den 24.Juli.